Spargel – gesund und leicht durch den Frühling

Spargel mit LammfleischEs ist wieder soweit, die Saison des Spargels hat begonnen. Das feine Gemüse, das so schnell bricht wenn es zu grob angefasst oder gewaschen wird. Dabei ist der Kopf des Spargels der zarteste und schmackhafteste Teil. Auf diesen sollte also gut Acht gegeben werden. Mehr zum Thema Spargel erfahren Sie in den kommenden Zeilen.

Warum ist Spargel so gesund?

Zum einen entwässert Spargel spürbar. So werden die Nieren durchspült und Schlackstoffe abtransportiert. 93 Prozent des Spargels bestehen aus Wasser. Etwa 2 Prozent machen die Eiweiße aus und 4 Prozent die Kohlenhydrate; Fett ist nur zu 2 Prozent enthalten. Viel Wasser, wenig Fett und ein hoher Sättigungseffekt: damit ist der Spargel mit seinen wenigen Kalorien das perfekte Gemüse für eine Diät. Viele Mineralstoffe wie Kalium und Calcium sorgen für eine ausgewogene Mahlzeit, während grüner Spargel mehr Vitamine als sein weißer Vertreter besitzt.

Für wen ist Spargel besonders gut?

Menschen, die unter Symptomen wie Wassereinlagerungen im Körper oder Übergewicht leiden, sollten vermehrt Spargel zu sich nehmen, da er sich positiv auf den Gesundheitszustand auswirken kann. Er wirkt nicht nur entwässernd, sondern kann auch den Blutdruck senken und das Sättigungsgefühl aktivieren. Menschen, die hohe Harnsäurewerte im Blut haben, sollten auf den leckeren Spargel lieber verzichten, da er den Wert erhöhen und somit einen Schub der Gicht auslösen kann. Wer hingegen Nierensteine hat, sollte Spargel nur nach Rücksprache mit dem Arzt verzehren.

Spargel in allen Variationen

Ob gekocht und mit einer dicken Scheibe rohem Schinken und mit Petersilienkartoffeln oder gedünstet und mit leckerer Sauce Hollandaise und einem Stück Fleisch – den Kochkünsten und Kreationen sind hier nur wenige Grenzen gesetzt, Spargel kann sogar gebraten werden oder in einem Auflauf unterkommen – in der Spargelsaison gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, das Gemüse zu essen, ohne dass es auf dem Tisch und am Gaumen langweilig werden muss.

Bildquelle: HLPhoto – Fotolia