Südtirol mit dem Rad erfahren

Mountainbiken in den AlpenMit dem Fahrrad durch Südtirol zu reisen bedeutet nicht zwangsläufig, hohe Gipfel mit unzähligen Höhenmetern zu bezwingen oder anspruchsvolle Mountainbike-Trails zu bewältigen. Radurlaub in dieser mediterranen Region heißt vielmehr auch entspanntes Fahren auf gut ausgebauten Radwegen vor einer einmaligen Bergkulisse – und das an rund 300 Sonnentagen im Jahr.


Radeln zwischen Reben

Der Vinschgau und das Meraner Land sind von den Regionen Südtirols die für ihr gutes Radwegenetz bekanntesten Gebiete. Hier radeln Sie in den Tälern zwischen im Frühjahr blühenden Apfelgärten und malerischen Weinbergen auf schönen Radwegen, die auch für Familien und Anfänger gut geeignet sind.
Ein Abstecher zum Kalterer See, einem der größten Seen Südtirols, lohnt sich besonders im Sommer, denn das Wasser des Sees kann dann bis zu 28° warm werden. Wenn man die einmalige Landschaft Südtirols mit dem Rad erfährt fällt es leicht, die kulturellen Angebote dieser Region zu entdecken. Hierzu gehört natürlich auch die weltweit bekannte Mumie des „Ötzi“ aus der Bronzezeit.

Die Auswahl an Radwegen ist groß

In Südtirol gibt es mittlerweile ein recht gut ausgebautes Radwegnetz. Der Pustertaler Radweg ist ungefähr 100 km lang und führt durch das Pustertal bis nach Lienz in Osttirol. Das hört sich im ersten Moment zwar weit an, aber man kann diese Strecken in aller Regel recht gut bewältigen. Zwischen wunderschönen Kastanienbäumen liegt der rund 100 km lange Eisacktal Radweg, der durch romantische mittelalterliche Städte wie Sterzing, Klausen und Brixen führt und am Brennerpass endet.
Der Etschtal Radweg von Reschen bis Verona verläuft größtenteils flach. Er ist insgesamt ca. 300 km lang und ebenfalls auch für Anfänger geeignet. Der Radweg Tauferer Ahrntal führt mitten durch das Herz des Naturpark Rieserferner Ahrn. Er verläuft flach mit nur geringen Steigungen. Hier lohnt sich ein Abstecher zur Burg Taufers in der Nähe des Örtchens Sand in Taufers.

Erholung für alle Altersgruppen

Im Urlaub steht vor allem Ruhe und Erholung an erster Stelle. Ein Radurlaub in Südtirol ist eine wunderbare Gelegenheit, eindrucksvolle Erlebnisse und Eindrücke vor einer einmaligen Bergkulisse zu sammeln ohne sich völlig zu verausgaben. Sonnige, gut ausgebaute Radwege in den Tälern Südtirols sind für alle Altersgruppen geeignet.

Foto: Andreas Haertle – Fotolia